Wozu brauchen wir Ihre Unterstützung?

Im Projekt werden deutschlandweit in 10.000 zufällig ausgewählten Nichtwohngebäuden vor allem Strukturmerkmale und energetisch relevante Gebäudedaten erhoben. Die kombinierte Telefon- und Online-Befragung durch das IFAK Institut für Markt- und Sozialforschung wird ca. 30 bis 45 Minuten dauern. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit, an einer von 1.000 Tiefenerhebungen teilzunehmen, die mit einem etwa dreistündigen Vor-Ort-Besuch verbunden sind und in der vertiefte Informationen, z. B. zum Energieverbrauch, erhoben werden. Als Belohnung winkt ein Kurzberatungsbericht mit energetischer Zustandsbewertung und Potenzialanalyse des Gebäudes.

Wir möchten gerne mit der Unterstützung wichtiger Organisationen für das Projekt werben, insbesondere wenn es darum geht, Personen zum Mitmachen zu bewegen, die von unserem Marktforschungsinstitut IFAK um ein Interview gebeten werden. Angesprochene Personen sollen auch anhand der Unterstützer schnell erkennen können, dass es sich um eine wichtige und seriöse Befragung handelt, für die man aus übergeordneten Erwägungen eine halbe Stunde seiner Arbeitszeit opfern sollte. Ihr Votum für das Projekt entwickelt sicher die Überzeugungskraft, die es braucht, um die Bereitschaft zum Mitmachen im Moment der Ansprache – sozusagen am point of sale - zu erhöhen. Das ist der Punkt, an dem sich der Erfolg des Projektes im Wesentlichen entscheiden wird, die Response-Quote muss stimmen.

Wie können Sie uns unterstützen?

Wir würden gerne das Logo Ihrer Organisation auf unserer Projekthomepage zeigen mit einer kurzen Aussage, warum Sie das Projekt ENOB:dataNWG für wichtig halten und es deshalb unterstützen.

Sie können uns auch mit einem Unterstützerscheiben helfen. Eine Vorlage finden Sie hier. Dieses Schreiben würden wir hinter Ihr Logo stellen, so dass Personen sich über die Unterstützung z.B. ihres Verbandes vergewissern können, wenn Sie von unserem Marktforschungsinstitut IFAK um eine Interview gebeten werden. IFAK kann ein solches Schreiben in der branchenspezifischen Ansprache von Auskunftspersonen für die Gebäudeerhebung ebenfalls in geeigneter Weise nutzen, z.B. im Anhang einer eMail.

Das Forschungskonsortium würde sich sehr freuen, Sie als Unterstützer für das Forschungsprojekt ENOB:dataNWG gewinnen zu können.

Sponsoren
Unterstützer